Das Pharmakartell: Wie wir als Patienten betrogen werden

Quelle: Neopress

Die gesamte Pharmaindustrie ist auf Gewinnmaximierung getrimmt und muss die Gewinnvorgaben der Aktionäre an den Börsen erfüllen. Somit ist keineswegs das Heilen der Medizin-Konsumenten vorrangig, sondern das dauerhafte erhalten der Krankheit, der Milliardengewinne wegen.

Foto: Medikament (Symbolbild) / Kamares / cc-by
Foto: Medikament (Symbolbild) / Kamares / cc-byPharmareferenten geben sich die Klinken bei den Ärzten und Kliniken in die Hand. Ärzte und Personal werden unter Druck gesetzt immer mehr Medikamente zu verabreichen – Belohnungen, Inzentives und satte Provisionen warten auf den gehorsamen Doktor.

Viele Patienten quälen sich indes der Nebenwirkungen wegen und viele wählen der Jahrelangen Qualen sogar den Freitod.

Der Patient wird – notfalls bis zum Tode – mit teils über dreißig Tablettengaben pro Tag vollgepumpt.

Chemie macht krank, sehr krank und somit nehmen viele Tabletteneinnahmen auch tödlichen Ausgang. Schätzungen von Fachleuten zufolge sterben jährlich über 20.000 Menschen an den Folgen der Medikamenteneinnahme, über 80.000 sterben insgesamt an den Folgen der gesamten Medizin-Industrie, Ärztefehler, Behandlungsfehler, falsche OP’s und Nebenwirkung von Medikamentenbehandlungen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s