Übersäuerung

ein Modewort oder was ist wirklich dahinter
wie kann ich gegensteuern.


Termine von Vorträgen über dieses Thema erhalten Sie über eine Anfrage
info@blumen-wien.at

Übersäuerung: Was führt zur Übersäuerung des Körpers

Falsche Ernährung mit einem Überkonsum an tierischen Eiweißen, Weißmehlprodukten und Zucker ist die Hauptursache der Übersäuerung. Nahezu 50 % aller jährlichen Todesfälle könnten vermieden werden, wenn unser Körper nicht ständig mit Säureüberflutung zu kämpfen hätte.

Die Abfallprodukte aus dem Abbau von Zucker, tierischen Eiweißen und Fetten, führen im Verdauungstrakt, in der Muskulatur, den Gefäßwänden, dem Sehnen und Knochenapparat zu einem sauren Milieu.

Folgen sind dann Artieriosklerose, chron. Gastritis, Gewichtszunahme, Muskel- und Gelenkschmerzen, Arthrose, Gicht. Auch die Osteoporose ist eine Folge der Übersäuerung des Körpers.

Durch Abbau der Inhaltsstoffe unserer Nahrung können eine Menge belastender Chemikalien entstehen. Denn die Verdauung, Spaltung der Ernährung sind chemische

Prozesse.

Aus Zucker und Kohlehydraten werden minderwärtiger Alkohol und Gärstoffe.
Aus tierischen Eiweiß werden Faulstoffe und Harnsäure,
Aus Essig wird Schleim
Fett wird zu Schlackenstoffen

All diese „Abfallprodukte“ der Ernährung- Verdauung werden bei ungenügender Wasseraufnahme, nicht ausreichender sportlicher Betätigung im Bindegewebe gespeichert. „Für den späteren Abtransport, derzeitiger Abtransport nicht möglich, weil zuwenig Flüssigkeit zur Lösung vorhanden ist.“

Viele Vorstufen der Übersäuerung führen schließlich zum

Säuretod

Die völlige Überlastung von Organen und Gewebe im Körper kann zur Folge haben, daß das Körpergewebe entartet oder seine Funktionen einstellt.
Nierenversagen
Herzinfarkt,
Schlaganfall
Krebs usw.

Je weniger Säure im Köper ist, desto besser gelingt diese Kommunikation. Das Wasser zwischen den Zellen ist dabei ein wichtiges Übertragunsmedium. Ist der Säuregehalt zu hoch, wird die Kommunikation empfindlich gestört, was die Entwicklung von Krankheiten begünstigt.

Es gibt viele Möglichkeiten der Entsäuerung entgegenzuwirken und somit schweren Krankheiten vorzubeugen.

Besuchen Sie einen der Vorträge zu diesem Thema.

Termine erhalten Sie über Anfrage: info@blumen-wien.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s